Versickerung Rigole

Regenwasserversickerung und Nutzung gehoeren zusammen.

oekonomisch und oekologisch macht eine Versickerung ohne Regenwassernutzung eher Sinn, als umgekehrt.

Das heisst, Regenwasser auf dem Grundstueck versickern,anstatt in den Kanal zu leiten.
Die Abwassergebuehren fuer versiegelte Flaechen entfallen!

Bitte beachten!
FBR Top5Sicherheitsaspekte bei Erstellung und Betrieb von Regenwassernutzungsanlagen

Versickerungs- Rigoleanlagen sparen die Niederschlagswassergebuehren!


oder/und



Tunnel

Sedimentationsschacht



Grundwissen RegenwasserVersickerung_Rigole

Die direkten Auswirkungen der Flaechenversiegelung machen sich durch steigende Trink- und Abwasserpreise sowie Hochwasserschaeden ueberall bemerkbar. Zunehmend wird die dezentrale Versickerung_Rigole vor Ort auch von behoerdlicher Seite gefordert, wie z.B. in dem neuen Landeswassergesetz von NRW. Bei der dezentralen Versickerung_Rigole wird Niederschlagswasser von Dach- und Hofflaechen unmittelbar auf dem Grundstueck versickert. Auch immer mehr Staedte und Gemeinden haben erkannt, dass wasserundurchlaessig befestigte Flaechen entsiegelt und Niederschlagswaesser versickert werden muessen. Sie foerdern diese Massnahmen teilweise durch guenstigere Abwassergebuehren, durch eine Befreiung von der Abgabe fuer Regenwasser oder durch einen Zuschuss. Viele Systeme amortisieren sich daher innerhalb kuerzester Zeit. Immer oefter werden sogar Anlagen fuer die RegenwasserVersickerung_Rigole in Bebauungsplaenen vorgeschrieben. Die Versickerung_Rigole bietet demnach Vorteile auf der ganzen Linie:
Fuer Endverbraucher:
· die Niederschlagswassergebuehr wird gespart
· das Mikroklima vor Ort wird verbessert


Rechtsprechung

Fuer Gemeinden:
· geringere Ausgaben im Hochwasserschutz / Hochwasservermeidung
· geringere Kosten im Kanalbau, bei der Kanalsanierung und im Klaeranlagenbetrieb
· geringere Erschliessungskosten bei Neubaugebieten
· Sicherung der Grundwasservorraete





Achtung beachten!
FBR Top5Sicherheitsaspekte bei Erstellung und Betrieb von Regenwassernutzungsanlagen

Weitere infos
http://www.fbr.de/regenwasserversickerung.html